Gebietskulisse Badisch-Franken

Gebietskulisse B F neuDie Gebietskulisse LEADER Badisch-Franken umfasst 22 Kommunen, wovon 11 Kommunen im Main-Tauber-Kreis und 11 Kommunen im Neckar-Odenwald-Kreis liegen.

Neckar-Odenwald-Kreis: Adelsheim, Buchen, Hardheim, Höpfingen, Limbach, Mudau, Osterburken, Ravenstein, Rosenberg, Seckach und Walldürn

Main-Tauber-Kreis: Ahorn, Freudenberg, Großrinderfeld, Grünsfeld, Königheim, Külsheim, Lauda-Königshofen (ohne Stadtkern), Tauberbischofsheim (ohne Stadtkern), Wertheim (nur die Ortschaften Sonderriet und Reicholzheim/Bronnbach), Werbach und Wittighausen

In der LEADER-Kulisse leben 107.807 Menschen. Sie besitzt eine eigene, historisch gewachsene und kreisübergreifende Identität, die kulturelle, wirtschaftliche und religiöse Beziehungen geschaffen hat. Ein Großteil der Region wird auch Madonnenländchen genannt.

Alle Gemeinden sind dem strukturschwachen ländlichen Raum zuzuordnen.

Das Gebiet Badisch-Franken liegt im Bereich der Ferienlandschaften Liebliches Taubertal und Odenwald und ist geprägt durch den Weinanbau, kleine und mittelständische Unternehmen sowie einen hohen Anteil land- und forstwirtschaftlicher Flächen. Die Bevölkerung identifiziert sich mit diesem Raum, der im Main- und Taubertal, dem badischen Teil des Buntsandstein-Odenwalds und dem Muschelkalk-Bauland liegt. Es ist die Region auf der Grenze zweier sehr unterschiedlicher Landschaften, deren Gesteine und Böden ursächlich für die naturkundliche Ausstattung und die kulturellen Errungenschaften ihrer Bewohner sind. 

Der Rote Buntsandstein oder der Graue Muschelkalk prägen die Baukultur der Region und sind auch heute noch urbaner Rohstoff für die ansässige Steinindustrie und Handwerksbetriebe. Als „Heimat des Grünkern“ bezeichnet man das Bauland. Hier verfügen heute noch viele Dörfer über Grünkerndarren, die wegen der starken Rauchentwicklung außerhalb der örtlichen Wohnbebauung errichtet wurden.

Ein Großteil der Region wird auch „Madonnenländchen“ genannt und kann auf eine lange gemeinsame Geschichte zurückblicken, die kulturelle, wirtschaftliche und religiöse Beziehungen geschaffen hat - heute noch sichtbar und erlebbar anhand der zahlreichen Bildstöcke und Steinkreuze entlang der Wege, in Dörfern und Gemeinden. Noch heute pilgern alljährlich zahlreiche Menschen aus dem main- und tauberfränkischen Raum nach Walldürn. Ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung ist die frühere Zisterzienserabtei Kloster Bronnbach, die sich zum geistig-wissenschaftlich-kulturellen Zentrum entwickelt hat.

 

Städte und Gemeinden im Aktionsgebiet

 

EU Emblem mit Foerderspruch
EU Emblem mit Foerderspruch
Land Baden Wuerttemberg MLR