Projektaufruf Regionalbudget

Logo Projektaufruf

Die Förderperiode 2014-2020 mit ihren beiden Übergangsjahren neigt sich dem Ende zu, so dass es bis zum Beginn der neuen Förderperiode 2023-2027 zu keinen weiteren Projektaufrufen kommen wird. Die Entscheidung, ob Badisch-Franken auch in der neuen Förderperiode LEADER-Region ist,  wird am 7. Novemeber 2022 getroffen.

Wir hoffen sehr, dass die bisherige Erfolgsgeschichte weitergeführt und auch in Zukunft viele weitere Projektaufrufe gestatertet und tolle Projekte in unserer Region umgesetzt werden können.


Sie haben eine Projektidee?

...Dann zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Gerne telefonisch oder Sie füllen zunächst die digitale Erstinformation aus, die Sie uns  per Mail zukommen lassen.

Projektideen können -ungeachtet der aktuellen Übergangsphase- jederzeit bei der LEADER-Geschäftsstelle eingebracht werden. Sofern es gelingt, auch zukünftig LEADER-Region zu sein, ist es gerade im Hinblick auf die vollständige Ausarbeitung eines Projektantrages sinnvoll, das geplante Projekt frühzeitig vor Antragsstellung mit der Geschäftsstelle zu erörtern. Die Förderfähigkeit eines Vorhabens ist hierbei im ersten Schritt zu klären. Zur Vorprüfung ihrer Projektidee senden Sie den ausgefüllten Projektsteckbrief an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Nachdem Sie uns den Projektsteckbrief zukommen haben lassen, wenden wir uns mit weiteren Informationen an Sie. Gerne schicken wir dann Ihnen die Antragsunterlagen zu.
U.a. sind folgende Unterlagen bis zum Stichtag bei der LEADER-Geschäftsstelle einzureichen:
- Projektdatenblatt
-  2 vergleichbare Angebote pro Gewerk (ausgestellt auf den Antragsteller)
- weitere projektspezifische Unterlagen

 

Bitte beachten Sie, dass eine Projektidee das Jährlichkeitsprinzip einhalten können muss. D.h. eine Umsetzung mit Fertigstellung muss innerhalb des Beschlussjahres vollständig möglich sein. Folgende Vorgaben sind zwingend zu erfüllen:

Das eingereichte Förderprojekt...

  • liegt innerhalb des Aktionsgebiets Badisch-Franken.
  • überschreitet Gesamtkosten von 20.000 € netto nicht.
  • erreicht eine Mindestfördersumme von 2.000,- € bei 80% Fördersatz
    (= entspricht 2.500,- € Gesamtkosten (netto)).
  • muss das Jährlichkeitsprinzip einhalten können und innerhalb des Beschlussjahres fertiggestellt und bezahlt werden.
  • wurde noch nicht begonnen und abgeschlossen (außer Planungsleistung).
  • kann durch den Projektträger vorfinanziert werden.
  • kann mindestens einem der folgenden Themenbereiche zugeordnet werden:
    • Dorfentwicklung (z.B. Dorfverschönerungen, -treffpunkte, Freizeitangebote)
    • Investitionen in Infrastruktur (z.B. Mitfahrbänke, Ladestationen für E-Bikes)
    • Nah- und Grundversorgung (z.B. Dorfläden, Verkaufsautomaten)
    • Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen
  • ist keine Veranstaltung, sondern eine Investition (Anschaffung, kleine bauliche Maßnahme). Nicht förderfähig sind außerdem Nebenkosten, Fahrzeuge, Personalkosten, Grundstückserwerb,…
  • ist keine Ersatzbeschaffung oder Reparatur.
  • wird durch eine Privatperson, ein Kleinunternehmen (bis max. 10 Mitarbeiter), einem Verein/Verband, einer Kommune, einer Kirchengemeinde oder einer/m Landwirt/in eingereicht.

   DOWNLOADS:

    Projektsteckbrief

    Merkblatt

    Projektauswahlkriterien

 

Zu Ihren Ansprechpartnern in der Geschäftsstelle: