"Singen im MGV Gerichtstetten - auch ich will dabei sein"

Große Besetzung MGV komprimiertAntragsteller dieser Maßnahme war der im Jahr 1956 auf Initiative des damaligen Ortspfarrers Robert Wohlfahrt gegründete Männergesangverein Gerichtstetten. Der vergleichsweise junge Chor hat in den Jahren seines Bestehens das kulturelle Leben in Gerichtstetten, in der Gesamtgemeinde Hardheim sowie in der Region maßgeblich mitgestaltet. Im Oktober 2007 konnte der MGV in Karlsruhe für 6 Jahre den Titel „Leistungschor im Badischen Chorverband“ erringen, was bei einem Dorf mit einer Bevölkerungszahl von ca. 600 Einwohnern eine besondere Auszeichnung darstellt.

Auch im Hinblick auf die Nachwuchsarbeit setzt der MGV in den vergangenen Jahren stets neue Akzente. So besteht bspw. seit 2017 eine Dauerkooperation mit der „Singenden Grundschule“ Gerichtstetten. Stimmbildungsvormittage und gemeinsame Proben schufen eine Brücke zwischen den Generationen. Allerdings bedarf es besonderer Anstrengungen, um das Chorsingen und die Kultur im ländlichen Raum auch in Zukunft gewährleisten und lebendig erhalten zu können. Trotz der unternommenen Bemühungen und Anstrengungen des MGV wurde es in den letzten Jahren zunehmend schwieriger, neue aktive Mitglieder zu gewinnen. Dieser sich abzeichnenden Entwicklung wollte der Verein entgegentreten und mit Hilfe der Förderung aus dem Regionalbudget neue Akzente setzen, indem neue Instrumente und entsprechende Ausstattung beschafft werden sollten.
Konkreter Projektinhalt war daher die Anschaffung eines mobilen E-Pianos, drei Schlaginstrumenten, Gesangsmappen sowie Polo-Shirts. Insbesondere mit beiden Letzteren sollte das äußere Erscheinungsbild des Chores aufgewertet werden.
Durch die Stärkung des Männergesangvereins als Kulturträger wird auch die Identität und Heimatverbundenheit in Gerichtstetten sowie der Gemeinschaftssinn gefördert.

 

Beschlussdatum: 19.05.2022   Bezug zur GAK: Ziffer 4  - Dorfentwicklung
Antragssteller: MGV Eintracht Gerichtstetten e.V.   Ort: Hardheim-Gerichtstetten
primäres Handlungsfeld: HF 4: Bürger für Bürger – Engagement für kulturelle
und neue soziale Angebote
  Fördersatz: 80%*
weiteres Handlungsfeld: -      Status: Projekt befindet sich in der Umsetzung

*Projekte aus dem Regionalbudget erhalten stets einen Fördersatz von 80%.