Ausstattung für den Kulturverein Grünsfeld e.V.

Kulturverein GrünsfeldDer vor über 70 Jahren gegründete antragstellende Kulturverein der Stadt Grünsfeld dokumentiert mit seinen Mitgliedern dokumentiert die Historie der Stadt und die kulturellen, herrschaftlichen Strukturen. Durch die Arbeit des Vereins wird vieles vor dem Verfall und der Vergessenheit bewahrt. In ehrenamtlicher Arbeit haben die Vereinsmitglieder einen für die lokale Lebensqualität dienlichen Ort geschaffen, der die Kulturhistorie Grünsfelds widerspiegelt.

Seit dem Bestehen des Kulturvereins wurden mit dem Amtshaus mit sakraler und religiöser Volkskunst, der pädagogischen Steinmetz- und Bildhauerwerkstatt sowie der Zeitreise durch die Stadtgeschichte im Leuchtenbergsaal des historischen Zehntgebäudes drei Museen aufgebaut (siehe auch untenstehende Bildimpressionen). Der Projektinhalt bestand in der Anschaffung und Installation einer Beschallungsanlage mit vier Lautsprechern und einer Mikrofonanlage, dem Kauf eines Planschranks zur Aufbewahrung von Bildern, Zeichnungen und Holzstichen sowie eines tragfähigen Vitrinenschranks. Im Rahmen des Jahresprogrammes und insbesondere des Kulturherbstes finden in besagten Räumlichkeiten mehrere Vorträge, Ausstellungen und Konzerte statt. Die Vorträge im Leuchtenbergsaal können durch die Lautsprecheranlage effizienter gestaltet werden. Bei Workshops können die unterschiedlichen Mal- und Zeichentechniken der Bilder durch die Lagerung in einem Planschrank schneller und leichter zugeordnet werden. Außerdem können durch die angeschaffte Vitrine Skulpturen aus Stein, Bronze, Holz und Ton entsprechend sicher aufbewahrt werden.

 

Beschlussdatum: 07.11.2019   Bezug zur GAK: Ziffer 4  - Dorfentwicklung
Antragssteller: VKV Kulturverein Grünsfeld e.V.   Ort: Grünsfeld
primäres Handlungsfeld: HF 4: Bürger für Bürger – Engagement für kulturelle und
neue soziale Angebote
  Fördersatz: 80%*
weiteres Handlungsfeld: HF 3; HF 5      Status: Projekt wurde fertiggestellt

*Projekte aus dem Regionalbudget erhalten stets einen Fördersatz von 80%.

Blick ins Innere kom        Blick ins Innere 2

Pressemitteilungen (PM) zum Projekt: