Ressourcen schonen und Kreisläufe schließen - Komposttoilette am Erftal-Mühlenradweg

Eingang HofladenAntragsteller dieses Vorhabens ist die Heilig GbR, die im Dezember 2021 mit Hilfe des Regionalbudgets einen 24h-Hofladen mit Verkaufsatomaten und E-Bike-Ladestation in Gerichtstetten eröffnet hat. Die eigenen Produkte sind sind alle unbehandelt und werden unverpackt oder in Mehrwegverpackung angeboten. Der eingerichtete Hofladen erfreut seit seinem Bestehen einer großer Beliebtheit und wird sehr gut angenommen. Stetig wird das Sortiment der Heilig GbR, das ausschließlich aus regionalen Produkten besteht, erweitert.

Durch den Einstieg in die Direktvermarktung steht die Heilig GbR inzwischen auch in regem Kontakt mit dem Naturpark Neckartal-Odenwald und beteiligt sich an der Ausgabe von Vespertüten an vier ausgewählten Terminen diesen Jahres. Wanderer und Radfahrer können sich über ein Buchungsportal für die Termine anmelden, erhalten vom Naturpark einen Routenvorschlag, der am Hof der Heilig GbR beginnt und endet, und holen vor Beginn der Tour ihre Vespertüte mit Produkten vom Hofladen ab.
Nicht zuletzt bedingt durch diese Entwicklungen halten sich sowohl gegenwärtig als auch zukünftig immer mehr Menschen auf dem Hof der Heilig GbR auf. Um den Besuchern einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen, sah das Projekt daher das Aufstellen einer Toilette vor, welche sich bestmöglich in das Konzept der Heilig GbR integriert und den nachhaltigen Gedanken fortführt. Die beabsichtigte Trockentrenntoilette lässt sich völlig autark nutzen und benötigt weder einen Anschluss an das Stromnetz noch an die Kanalisation. Im Inneren der Toilette werden die Ausscheidungen getrennt, wodurch die Geruchsentwicklung bereits auf ein Minimum reduziert wird. Nach dem Toilettengang werden die festen Ausscheidungen zusätzlich mit Einstreu bedeckt. Restgerüche werden über ein natürliches Abluftsystem nach draußen geleitet, wodurch der Betrieb von solchen Toiletten zu 100% geruchsfrei ist. Die festen Ausscheidungen können in einem Thermokomposter kompostiert werden und anschließend als reifer Kompost zur Düngung verwendet werden. Die flüssigen Stoffe können mit Wasser zu Flüssigdünger verdünnt werden.
Durch die ressourcenschonende Toilette werden auf dem Hof die zwei Gedanken Serviceorientierung und Nachhaltigkeit verbunden.

 

Beschlussdatum: 19.05.2022   Bezug zur GAK: Ziffer 4 - Dorfentwicklung
Antragssteller: Heilig GbR   Ort: Hardheim-Gerichtstetten
primäres Handlungsfeld: HF 5: Arbeitsplätze in und für die Region – durch nachhaltigen
Tourismus und Positionierung einer Genussregion
  Fördersatz: 80%*
weiteres Handlungsfeld: HF 1; HF 3      Status: Projekt wurde fertiggestellt

*Projekte aus dem Regionalbudget erhalten stets einen Fördersatz von 80%.