Lebensmittelautomat in Werbachhausen

Selbstbedienungshäuschen WerbachhausenIn Werbachhausen als Ortsteil der Gemeinde Werbach gibt es bereits seit längerem keinen Lebensmittelladen und damit keine Möglichkeit der Nahversorgung mehr. Antragsteller und Bio-Landwirt Alexander Blatz betreibt auf seinem Hof deshalb ein kleines Häuschen (Öffnungszeiten: 8-21 Uhr; 7 Tage/Woche) in Selbstbedienung und vetreibt dort Produkte aus eigener Erzeugung sowie aus der Region. Das Angebot wird sowohl von Einheimischen als auch von Gästen gut angenommen. Durch die Nähe zum Radweg (in ca. 200 Meter Entfernung verläuft der Radweg Tauberbischofsheim/Werbach Richtung Würzburg) herrscht reger Durchgangsverkehr.

Um noch mehr Produkte (auch Kühlprodukte, wie Wurst- und Fleischwaren) anbieten und die Versorgung rund um die Uhr sicherstellen zu können, sollte mit der finanziellen Unterstützung aus dem Regionalbudget ein Lebensmittelautomat als zusätzliche Verkaufsmöglichkeit angeschafft und aufgestellt werden. Durch den Automaten wird das bestehende Angebot ergänzt und so ein regionale, möglichst vielfältige Auswahl an Bio-Lebensmittel geboten. Den Menschen vor Ort wird es so ermöglicht, ihren Wocheneinkauf zu ergänzen bzw. bestimmte Produkte aus der Region kennen zu lernen.

 

Beschlussdatum: 19.05.2022   Bezug zur GAK: Ziffer 8 - Kleinstunternehmen der Grundversorgung
Antragssteller: privat   Ort: Werbach
primäres Handlungsfeld: HF 3: Lebenswerte Dörfer durch Innenentwicklung   Fördersatz: 80%*
weiteres Handlungsfeld: HF 2; HF 5      Status: Projekt befindet sich in der Umsetzung

*Projekte aus dem Regionalbudget erhalten stets einen Fördersatz von 80%.