Erweiterung des Heimarthofes in Rauenberg

Heimathof RauernbergAntragstellerin dieses Vorhabens war Madeleine Weis. Ihre Idee war es die in ihrem Besitz befindliche Fachwerkscheune zu ertüchtigen, um nicht zuletzt den bereits bestehenden Hofladen Heimarthof zu komplettieren. Konkreter Projektinhalt war die Anschaffung von Baumaterial zur Ertüchtigung besagter Fachwerkscheune.

Die Ertüchtigung der Scheune ermöglicht es der Antragstellerin dem Mieter (Unser HEIMArTHOF) sowohl Lagerfläche zur Verfügung zu stellen als auch einen überdachten Bereich für Veranstaltungen im Außenbereich zu geben. Den Mietern ist somit die Möglichkeit gegeben, die Existenz zu erweitern, bzw. eine bestehende zu optimieren. Durch den Erhalt des alten Gebäudecharakters (Erhalt des Sandsteins, Dacheindeckung mit Doppelfalzziegeln, etc.) wird den Menschen weiterhin bewusst, wie der Scheunenbau früher aussah. Das Projekt trägt ferner zur Existenzsicherung der Projektträgerin bei.

 

Beschlussdatum: 07.11.2019   Bezug zur GAK: Ziffer 9  - Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen
Antragssteller: Madeleine Weis   Ort: Freudenberg-Rauenberg
primäres Handlungsfeld: HF 2: Zurück in den Beruf - Frauenarbeitsplätze   Fördersatz: 80%*
weiteres Handlungsfeld: HF 3; HF 5      Status: Projekt wurde fertiggestellt

*Projekte aus dem Regionalbudget erhalten stets einen Fördersatz von 80%.

Unser HeimArtHof Logo 01 

Pressemitteilungen (PM) zum Projekt: