Hofladen Heilig mit E-Bike-Ladestation in Gerichtstetten

Hofladen HeiligDie Heilig GbR ist ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb in Gerichtstetten, der inzwischen in der 4. Generation geführt wird. Angebaut werden vor allem Dinkel, Weizen, Raps, Mais, Gerste und verschiedene Leguminosen. Der Betrieb wird Schritt für Schritt von der konventionellen auf die regenerative Landwirtschaft umgestellt, so dass langfristig auf Pflanzenschutzmittel und ähnliche Substanzen verzichtet werden kann. Allein durch den Verkauf der Ware an den Landhandel kann nicht kostendeckend gearbeitet werden, weshalb die Heilig GbR seit vergangenem Jahr versucht sich mit der Direktvermarktung ein zweites Standbein aufzubauen.

2020 hatte man deshalb zum ersten Mal Kartoffeln und Kürbisse angebaut und an Verwandte, Freunde und Bekannte aus der Umgebung verkauft. Auch sind die Äpfel von einer über 100 Jahre alten Streuobstwiese im Familienbesitz sind erstmalig verkauft worden.
Derzeit ist der Kundenstamm allerdings noch zu klein, um einen Hofladen mit Bedienpersonal einzurichten, weshalb der Verkauf möglichst in Selbstbedienung erfolgen soll. Großes Potential sehen die Betreiber zudem in den zahlreichen Radfahrern und Wanderern, die von April bis September direkt an deren Hof vorbeikommen. Um diese Zielgruppe anzusprechen, war es allerdings notwendig, deren Bedürfnisse zu berücksichtigen und die entsprechende Infrastruktur bereitzustellen. Dies erschien nicht zuletzt deshalb wichtig, da viele Radfahrer in der heutigen Zeit mit einem E-Bike unterwegs sind und in der näheren Umgebung zum Hof der Antragsteller keine Möglichkeit besteht, den Akku des Rads aufzuladen.
Vor diesem Hintergrund bestand der konkrete Projektinhalt in der Einrichtung eines kleinen Hofladens mit einem rund um die Uhr zugänglichen Frischwarenautomaten, einer E-Bike-Ladestation sowie einer Sitzbank.

 

Beschlussdatum: 30.03.2021   Bezug zur GAK: Ziffer 8 - Kleinstunternehmen der Grundversorgung
Antragssteller: Heilig GbR   Ort: Hardheim-Gerichtstetten
primäres Handlungsfeld: HF 3: Lebenswerte Dörfer durch Innenentwicklung   Fördersatz: 80%*
weiteres Handlungsfeld: HF 2, HF 5      Status: Projekt wurde fertiggestellt

*Projekte aus dem Regionalbudget erhalten stets einen Fördersatz von 80%.

 Foto Antragsteller

Pressemitteilungen (PM) zum Projekt:
Regionales direkt vom Erzeuger, PM vom 16.12.2021 (Fränkische Nachrichten, Ausgabe Buchen/ Walldürn)
"Hofladen Heilig" öffnet bald seine Türen, PM vom 06.12.2021 (Fränkische Nachrichten, Ausgabe Buchen/ Walldürn)