Neubau eines Bikeparks des FC Hundheim/Steinbach e.V.

4 Slider FCHundheim Steinbach MittelDer FC Hundheim/Steinbach 1952 e.V. bietet mit seinem Vereinsangebot traditionelle Sportarten wie Fußball, Tischtennis und Turnen an. Aufgrund der Nachwuchsproblematik waren die Mitgliederzahlen und das Vereinsengagement in der Vergangenheit leicht rückläufig. Um der Abwanderung von jüngeren Sportlern in Sportvereine, die über ein attraktiveres Angebot verfügen, entgegenzuwirken und um das Vereinsangebot zu erweitern, hatte der Verein eine zündende Idee: Wir bauen einen Bikepark!

Bereits in der Anfangsphase wurde diese von Jugendlichen mitgetragen und mitkonzipiert. So sollte nun in unmittelbarer Nähe zum Sportplatz ein professionell gebauter Bikepark entstehen, der den Ansprüchen vom Anfänger bis zum Profi gerecht wird. Abgerundet werden sollte diese Anlage mit einem Rastplatz, bestehend aus Tischen und Bänken, die Fahrende und Zuschauende zum Verweilen einladen. Als neues sportives Angebot für die gesamte Öffentlichkeit wird der Bikepark so zur Optimierung der touristischen Infrastruktur beitragen, das Ehrenamt fördern und eine attraktive Verweil- und Treffmöglichkeit für Jung und Alt bieten.

Was seitdem geschah:

Den Trend von sinkenden Mitgliederzahlen und geringer werdendem ehrenamtlichen Engagement, der sich vielerorts abzeichnet, konnte der FC Hundheim/Steinbach 1952 e.V. tatsächlich erfolgreich umkehren: Mit der Pumptrackanlage für die Kleinen und Einsteiger sowie dem Dirtpark für Fortgeschrittene, die für alle öffentlich zugänglich sind, geht der Verein mit der Zeit und schafft mit dem generationenübergreifenden Treffpunkt einen Mehrwert für die gesamte Region. „Seit seiner feierlichen Eröffnung im September 2019 übertrifft der Bikepark die kühnsten Erwartungen bei weitem“, reflektiert Vorstandsmitglied und Mitinitiator Dietrich. 250.000 gefahrene Runden innerhalb eines Jahres und Wochenenden, an denen wegen außerordentlichen Andrangs die Überlegung im Raum stand, Zugangsbeschränkungen zu erlassen, sind der Beweis für die Beliebtheit und Attraktivität der im weiten Umkreis einzigartigen Anlage. Sie möchten sich selbst ein Bild von dieser machen? Dann klicken Sie doch einmal in diesen Videobeitrag von TV Mainfranken hinein!

Bezüglich des Erfolgs ist sich der FC Hundheim/Steinbach 1952 e.V. sicher: „Ohne LEADER hätten wir definitiv niemals diesen Bikepark bauen können!“ Doch begeistert dieser Groß und Klein, Jung und Alt über die Gemeinde- und Landkreisgrenzen hinaus nicht nur für den Sport, sondern auch für freiwilliges Engagement in Verein und Gesellschaft. „Wir sind stolz darauf, dass unsere Jugend sich auch bei Pflege und Unterhalt der Anlage so sehr engagiert“, so das Vorstandsmitglied. Im Raum stehe sogar die Gründung einer Jugendgruppe, die den Kleinsten die Lust am Radfahren näherbringt und ein eigenes Kinderferienprogramm auf die Beine stellt. „Wenn das nicht überragend und fantastisch für den Ort, die Stadt und die Region ist?“, schwärmt Dietrich. Diese Frage lässt auch hinsichtlich der zahlreichen Vernetzungen und Kooperationen nur eine Antwort zu: Na klar!

Durch enge Kooperation mit der Pater-Alois-Grimm-Schule und einer im Aufbau befindlichen Kooperation mit der Fahrradabteilung eines befreundeten Sportvereins wird die vielseitige Anlage bereits für Kurse, Schulungen und Ferienangebote genutzt. Im nächsten Jahr soll das Angebot auf und rund um den Bikepark weiter ergänzt werden. Denn im Rahmen von diversen Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ soll der Bikepark für die Besucher*innen zum Erlebnis werden und zugleich Raststation sein. Hiermit leistet das Projekt nicht nur einen Beitrag zur Dorfentwicklung und der Steigerung des ehrenamtlichen Engagements, sondern auch zum Ausbau des nachhaltigen Tourismus in Badisch-Franken. Doch auch deutschlandweit bestehen Vernetzungen mit vielen anderen Bikeparks, die zukünftig zu Kooperationen ausgebaut werden sollen. Die größte Herausforderung auf dem Weg zu diesem Erfolg sieht das Projektteam in der Abrechnung mit den zuständigen Partnern. Auch wenn er potentiellen Projektträger*innen daher mit auf den Weg geben möchte, den zeitlichen Aufwand einer Antragstellung nicht zu unterschätzen, fällt seine Empfehlung an diese eindeutig aus: „Stellen Sie auf jeden Fall einen LEADER-Antrag und versuchen Sie, durch das Förderprogramm eine finanzielle Unterstützung zu erhalten“.

Auch wenn die Bewerbung für den Deutschen Fahrradpreis beim ersten Mal nicht in die engere Auswahl führte, ist sie ein weiteres Zeichen für den nachhaltigen Erfolg dieses Projekts. Und wer weiß: Vielleicht schafft es der Hundheimer Bikepark beim nächsten Mal auf das Treppchen!

Wer sich in der Zwischenzeit selbst von der Anlage überzeugen möchte, darf sich gerne mit Rad, Skateboard oder Inlinern selbst ausprobieren oder auch „ohne Zubehör“ zum Zuschauen vorbeikommen.

Für das leibliche Wohl der hungrigen Besucher*innen soll das zweite LEADER-Projekt des Vereins, die direkt angrenzende und gerade noch im Bau befindliche Gast- und Begegnungsstätte, sorgen. Doch fehlt hierzu noch ein wesentlicher Baustein: Ein*e Pächter*in. Sie selbst haben Interesse oder kennen jemanden, der die Gaststätte mit Leben füllen möchte? Ansprechpartner des Vereins sowie weitere Informationen finden sie im untenstehenden Werbevideo „Pächter gesucht“!

 

 

Beschlussdatum:  26.11.2018   Ort: Külsheim-Steinbach
Antragssteller: FC Hundheim/ Steinbach 1952 e.V.   Fördermodul:

2, privat

primäres Handlungsfeld: HF 5 Arbeitsplätze in und für die Region - durch nachhaltigen Tourismus und Positionierung einer Genussregion       Fördersatz: 60 %
weiteres Handlungsfeld: HF 3, HF 4   Status: Projekt wurde fertigggestellt



Pressemitteilungen (PM) zum Projekt:
Ein tolles Projekt für ganz Külsheim, PM vom 20.08.2020
Geldsegen für sechs weitere Projekte, PM vom 28.11.2018

EU Emblem mit Foerderspruch
EU Emblem mit Foerderspruch
Land Baden Wuerttemberg MLR