• presse05
  • presse02
  • presse01
  • presse04
  • presse03

Steillagen-Connection zu Gast im Landkreis Ludwigsburg - auch Badisch-Franken war dabei!

Ludwigsburg.
Pressemitteilung des Landratsamt LudwigsbugSteillagen-Treffen in LB

Landrat Allgaier begrüßt die Vertreterinnen und Vertreter von verschiedenen Steillagen-Regionen im Landratsamt Ludwigsburg. Auch Badisch-Franken war mit dabei.

Seit 2022 haben sich deutschsprachige Steillagenregionen von Österreich bis Luxemburg in der Steillagen-Connection zusammengeschlossen. Alle verbindet ein gemeinsames Ziel: Der Erhalt von Weinbergsteillagen.
16 deutschsprachige Steillagenregionen haben im vergangenen Jahr die SteillagenConnection gegründet, um gemeinsam Lösungen für den Erhalt der Steillagen zu finden und gegenseitig von erfolgreichen Projekten zu lernen. „Uns verbindet mit den anderen
Regionen ein großes Thema: der Erhalt der Steillagen“, so Landrat Allgaier. 

Treffen soll neue Projekte anstoßen
Das dreitägige Treffen ist das erste dieser Art. Ziel dieser arbeitsreichen Tage ist vor allem, voneinander zu lernen und neue Projekte anzustoßen. „Wir sind besonders stolz, Teil dieser Steillagen-Connection zu sein“, betonte Landrat Allgaier bei der Begrüßung im Landratsamt.
Die Situation der Steillagen und die Lage der Winzer ist in allen Regionen schwierig. Es fehlt an Nachwuchs, die bürokratischen Hürden sind hoch und die Kosten in allen Bereichen sind gestiegen. Zudem müssen teilweise Rebsorten an den Klimawandel angepasst werden. Auch die gesellschaftlichen Anforderungen an einen nachhaltigen und ökologischen Weinbau bringen Herausforderungen.

Konsumenten bestimmen Zukunft der Steillagen mit.
Am Ende werden die Bürgerinnen und Bürger insbesondere in den Steillagenregionen als Konsumenten mit darüber entscheiden, wieviel ihnen der Erhalt der Steillagen als Kulturlandschaft Wert ist. Denn nur über eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit wird ein dauerhafter Erhalt der Kulturlandschaft möglich sein. „Wir alle stehen in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen und müssen hierfür unsere Kräfte bündeln“, betont Allgaier.

Hintergrundinformation:
Im Rahmen der Bewerbung zur neuen LEADER-Förderperiode hat die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Badisch-Franken mit zahlreichen weiteren LAGn eine Absichtserklärung zur Vernetzung von Kulturlandschaften mit Steillagen-Weinbau in LEADER-Regionen, geschlossen. Als Schwerpunkte der künftigen Zusammenarbeit werden v.a. folgende Themen gesehen:

  • Sicherung des Steillagen-Weinbaus im gesellschaftlichen, technischen und klimatischen Wandel
  • Biodiversität im Steillagen-Weinbau
  • Trockenmauern als Landschaftselemente
  • Vermarktungsstrategien für Steillagenweine
  • Weintourismus
  • Bodenordnung zur Sicherung des Steillagen-Weinbaus
  • weitere noch zu bestimmende Themenbereiche
EU Emblem mit Foerderspruch
 
Land Baden Wuerttemberg MLR