Umnutzung einer alten Scheune zu einer barrierefreien, möblierten Wohnung zur Vermietung in Ahorn-Hohenstadt

02 Frontansicht voher

In Hohenstadt wird eine ehemals landwirtschaftlich genutzte, leerstehende Scheune zu einer barrierefreien, möblierten Wohnung umgebaut, die auch als Ferienwohnung genutzt werden kann. In der alten Scheune sollen neue Balkendecken, sowie Zwischenwände mit eingezogen werden, die mit Holzbalken verschalt werden. Durch diese Innenisolierung können die Räume schnell aufgeheizt werden, was aus energetischer Sicht sehr sinnvoll ist.
Bei diesem Projekt wird auf eine barrierefreie und behindertengerechte Ausführung geachtet, um eine Teilhabe für alle zu ermöglichen.

Mit der Umsetzung des Projektes soll ein Leerstand beseitigt werden und eine Umnutzung der Scheune in Form von Ferienwohnungen erfolgen. Dies führt unmittelbar zu einer Attraktivitätssteigerung und einer innerörtlichen positiven Entwicklung des Ortsteils.

Zudem besteht die Möglichkeit die Wohnungen auch an Geschäftsreisende und Arbeitnehmer/innen von Unternehmen der Region mehrwöchig/-monatig zu vermieten mit denen bereits Kooperationen bestehen. Durch die Ferienwohnungen kann ein neuer Arbeitsplatz - insbesondere für Frauen - geschaffen werden und der örtliche und regionale Tourismus kann durch die Maßnahmen gestärkt werden.

Beschlussdatum: 23.06.2016   Ort: Ahorn-Hohenstadt
Antragssteller: Arno Reinhardt   Fördermodul: 2, privat-gewerblich
primäres Handlungsfeld: HF 3 Lebenswerte Dörfer durch Innenentwicklung       Fördersatz: 25 %
weitere Handlungsfelder: HF 1, HF 2, HF 5   Status: Projekt befindet sich in Umsetzung

 

Pressemitteilungen (PM) zum Projekt:
Neue LEADER-Projekte für die Region beschlossen, PM vom 24.06.2016

EU Emblem mit Foerderspruch
EU Emblem mit Foerderspruch
Land Baden Wuerttemberg MLR