/* MAP */ /* MAP */
  • presse05
  • presse02
  • presse01
  • presse04
  • presse03

Ort für bewusstes Leben geschaffen

Neckar-Odenwald-/ Main-Tauber-Kreis, 12. November 2018
2018 11 09 Eröffnung Übergabe LEADER Plakette 19 Mittelvom FN-Redaktionsmitglied Werner Palmert

"Mit der Eröffnung des Heimarthofes im Freudenberger Stadtteil Rauenberg, hat das Ehepaar Madelaine und Holger Weis, mit tatkräftiger Unterstützung beider Elternteile, ein Projekt realisiert, das beim Kauf des Grundstückes im Jahre 2016 in seinen heutigen Dimensionen nicht absehbar war. Aus dem alten Kuhstall und der dazu gehörigen Scheune aus dem Jahre 1903 entstanden nach und nach und durch das Umsetzen immer neuer Ideen ein Hofladen mit Seminarräumen im „Kornlager“ und in der alten „Knechtstube“.

 
2018 11 09 Eröffnung Übergabe LEADER Plakette 13 MittelOrt zur Entschleunigung
Die Initiatoren wollten einen Ort schaffen, an dem Menschen entschleunigen können. An dem es für sie Dinge zu erleben gibt, die guttun, die Spaß machen und die das bewusste Leben betonen. Vor allem aber wollten sie auch einen Ort der Begegnung für die ganze Bevölkerung schaffen, wie in den verschiedenen Reden bei der Eröffnung und der Übergabe der Leader-Plakette durch Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, anklang.
Die Stuttgarter Politikerin sah im neuen Heimarthof eine wichtige infrastrukturelle Einrichtung, die sicherlich auch das touristische Angebot der Gesamtstadt aufwertet. Die Staatssekretärin begrüßte es daher, dass der ländliche Raum mit solchen Projekten neue Wege gehe, um sich dadurch zusätzliche Einnahmequellen zu erschießen. Damit werde nicht nur das Wohnen auf dem Lande attraktiver, in diesem Falle sei auch eine Keimzelle für die Innenentwicklung des Ortskerns von Rauenberg entstanden.


Chancen genutzt
Dafür bedürfe es allerdings Menschen, die sich einer solchen Herausforderung stellen und die Chance nutzen. Mit dem Leader-Programm, das im Jahre 2001 auf europäischer Ebene ins Leben gerufen wurde, biete sich dem ländlichen Raum eine einmalige Gelegenheit, an zusätzliche finanzielle Unterstützung zu kommen. Das habe auch das Land Baden-Württemberg erkannt und ebenfalls entsprechende Zuschüsse für die Realisierung des Projekts zur Verfügung gestellt.


Sternstunde
Die Gesamtinvestition für das Projekt Heimarthof wird von der Leader-Aktionsgruppe Badisch-Franken mit rund 400 500 Euro beziffert. Die Zuschüsse aus EU-Mitteln lagen bei rund 80 700 Euro, der Landeszuschuss betrug rund 53 800 Euro. Vorsitzender Alfred Beetz sah im Abschluss des Projekts Heimarthof, eine „Sternstunde“ für die Leader-Aktionsgruppe Badisch-Franken. Damit sei ein Vorzeigeprojekt für die Umsetzung der Idee „Grundversorgung und Erhalt lebenswerter Dörfer“ im Main-Tauber-Kreis abgeschlossen worden. Auch für den Freudenberger Bürgermeister Roger Henning stand der Gedanke des Erhalts eines lebendigen Ortskernes im Mittelpunkt. Er begrüßte daher auch die Entscheidung des Stuttgarter Landwirtschaftsministeriums zur finanziellen Unterstützung. Zeige sich dadurch doch das Bemühen der Politik zur Schaffung gleicher Lebensverhältnisse in Stadt und Land.


Zielstrebige Umsetzung
Den Familien Weis und Wagner bescheinigte der Freudenberger Rathauschef eine zielstrebige und professionelle Umsetzung des Projekts von der Planung bis zu Fertigstellung. Für die Fair-Trade-Stadt Freudenberg sei der neue Heimarthof ein Paradebeispiel, an dem alle Bürger partizipieren können.
Im Heimarthof gibt es einen Hofladen, der regionale Lebensmittel, Backwaren, Wild und Fleisch von Erzeugern anbietet, denen sehr an der Nachhaltigkeit gelegen ist. In den Seminarräumen können Kurse der unterschiedlichsten Art und Vorträge stattfinden, die sich mit den verschiedenen Lebensbereichen wie Gesundheit, persönliche Entwicklung oder auch Fragen der Unternehmensführung beschäftigen."

2018 11 09 Eröffnung Übergabe LEADER Plakette 28 Mittel

2018 11 09 Eröffnung Übergabe LEADER Plakette 67 Mittel

Weitere Bilder des fertiggestellten Projekts erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner in der Geschäftsstelle:

Leitung der GeschäftsstelleSchindler Lena Marie 031

Lena-Marie Schindler

Tel: 06281-5212-1397, Fax: 06281-5212-4771

E-Mail: lena-marie.schindler[at]leader-badisch-franken.de

Die touristischen Organisationen „Liebliches Taubertal“ und „Odenwald“ haben sich im Sinne der Fortentwicklung der LEADER-Förderkulisse Badisch-Franken dem Grünkern verschrieben. In den zurückliegenden Monaten wurden Informationsmaterialien geschaffen, die den Grünkern als kulinarische Spezialität dieser beiden Landschaften in den Mittelpunkt rücken. Ergänzend wurde auch der Verlauf des Grünkernradweges modifiziert, der ab sofort in einer neuen Broschüre präsentiert wird. Möglich waren diese Aktivitäten aufgrund einer LEADER-Förderung. Minister Peter Hauk (MdL) hat jetzt an die beiden touristischen Organisationen und die Fränkischen Grünkernerzeuger die Förderplakette übergeben.

 

 

EU Emblem mit Foerderspruch
EU Emblem mit Foerderspruch
Land Baden Wuerttemberg MLR