Brunnenfigur anlässlich des 560. Geburtstages von Konrad Koch Wimpina

04 Brunnenfigur

Konrad Wimpina, eigentlich Konrad Koch, wurde um 1460 in Buchen geboren. Der studierte Theologe blieb über den Tod hinaus seiner Geburtsstadt Buchen verbunden. Sein letzter Wille beinhaltete die Stiftungsgründung, die Kindern und Studenten aus armen Buchener Familien eine Ausbildung ermöglichten sowie „Buchener Jungfrauen“ finanziell unterstützte. Diese jährlichen Zuwendungen währten bis zum Höhepunkt der Inflationskrise im Jahre 1923. Zum Andenken an gelebter Christlichkeit und einer wichtigen Persönlichkeit der Stadt Buchen soll auf dem schon vorhandenen Brunnen auf dem Wimpina-Platz in Buchen eine lebensgroße Brunnenfigur aus Sandstein errichtet werden.
Projektinhalt ist die Produktion der Figur, die Produktion und Montage eines Sockelsteins mit Inschrift sowie die Montage der Figur. Diese wichtige Buchener Persönlichkeit soll so den Einheimischen in Erinnerung bleiben und auch für ein größeres Publikum, wie der Region Badisch-Franken oder Touristen, bekannter gemacht werden. Das Andenken bewahrt das kulturelle Erbe Buchens. Des Weiteren wir die Figur den Platz weiter aufwerten. Neben der Kooperation mit der Wimpina-Grundschule ist die Zusammenarbeit mit dem Kolpingwerk e.V. angedacht. Die Herstellung der Figur soll durch einen regionalen Steinmetz erfolgen. Darüber hinaus erfolgt eine Begleitung in der Zeitschrift „Wartturm“ durch den Verein Bezirksmuseum e. V. Buchen.

Beschlussdatum:  09.04.2019   Ort: Buchen
Antragssteller: Stadt Buchen   Fördermodul: 1, kommunal
primäres Handlungsfeld: HF 5 Arbeitsplätze in und für die Region- durch nachhaltigen Tourismus und Positionierung einer Genussregion       Fördersatz: 60 %
weitere Handlungsfelder: HF 3, HF 4   Status: Projekt befindet sich in der Antragstellung



Pressemitteilungen (PM) zum Projekt: 
Weitere 700.000 € werden durch LEADER in die Regíon investiert, PM vom 10.04.2019

EU Emblem mit Foerderspruch
EU Emblem mit Foerderspruch
Land Baden Wuerttemberg MLR