/* MAP */ /* MAP */

"20 Jahre Integrations- und Präventionsprojekt Hiphop-Breakdance" IPHB in Buchen

 3 Slider International MittelVor dem Hintergrund einer dramatischen Drogenkriminalität unter russlanddeutschen Jugendlichen im Altkreis Buchen erfolgte die Gründung des „Integrations- und Präventionsprojekt Hiphop- Breakdance“ (IPHB) in Buchen im Jahr 1999 für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund. Die Devise lautete damals: weg von den Straßen und Plätzen, hinein in die Halle, dem Bewegungsdrang rhythmisch freien Lauf lassen, dem Lebensgefühl tänzerisch Ausdruck verleihen, sich künstlerisch präsentieren und Anerkennung finden.
Diese Art Selbstverwirklichung entwickelt bis dato eine unglaubliche Eigendynamik, die sich an Kreativität und Ehrgeiz, immer besser werden zu wollen, wiederspiegelt. Daraus entwickelten sich Riesentalente und bis heute trägt das Projekt zu einer wertvollen Integrationsarbeit, die Kinder und Jugendliche verschiedenster Nationalitäten zu Freunden macht, bei. Seit 2015 ist das IPHB Teil der Trendsportsparte des TSV 1863 Buchen e.V.
Nach 20 Jahren „Integrations- und Präventionsprojekt Hiphop-Breakdane“ soll 2019 ein Jubiläumsfest stattfinden, das die aktiven und ehemaligen Tänzer und Helfer und deren erbrachte Leistung und Engagement feiert. An diesem Tag sind zudem ein Wettbewerb zwischen 18 Tanzgruppen aus ganz Deutschland und Auftritte von internationalen Künstlern geplant. Projektinhalt ist u.a. die Anmietung der Location, die Erstellung und der Druck von Veranstaltungsflyern- und plakaten sowie die Anmietung von Veranstaltungstechnik.
Das Projekt „20 Jahre Integrations- und Präventionsprojekt Hiphop-Breakdance“ zeichnet sich durch eine Miteinbeziehung unterschiedlicher Personen- und Altersgruppen, egal welcher Nationalität, aus und zeigt beispielhaft, wie gute Integrationsarbeit gelingen kann.

Beschlussdatum:  26.11.2018   Ort: Buchen
Antragssteller: TSV 1863 Buchen e.V.   Fördermodul: 5,  Kunst & Kultur
primäres Handlungsfeld: HF 4 Bürger für Bürger -  Engagement für kulturelle und neue soziale Angebote       Fördersatz: 50 %
weiteres Handlungsfeld: HF 3   Status: Projekt befindet sich in der Antragstellung



Pressemitteilungen (PM) zum Projekt:
Geldsegen für sechs weitere Projekte, PM vom 28.11.2018

EU Emblem mit Foerderspruch
EU Emblem mit Foerderspruch
Land Baden Wuerttemberg MLR