Errichtung eines Backofens und Erweiterung
des Jugend- und Dorfgemeinschaftshauses in Buchen-Bödigheim


5FertigstellungBödigheim hat mit rund 840 Einwohnern eine lebendige und innovative Vereinslandschaft von denen auch gerne die Räumlichkeiten des Jugend- und Dorfgemeinschaftshauses genutzt werden. Da jedoch die Lagerkapazitäten ausgeschöpft waren und auch auf Initiative der Bürger ein öffentlich zugänglicher überdachter Backofen gewünscht wurde, wurde der Bau eines Lagerraums und eines Backofens mit diesem LEADER-Projekt initiiert.

Mit den umgesetzten Maßnahmen sollen die alten Traditionen und die Geschichte des Dorfes erhalten bleiben und eine erhöhte Wertschätzung für heimische Erzeugnisse geschaffen werden. Durch die Errichtung des Backofens wird außerdem der Austausch zwischen den Generationen verbessert. Und damit auch die Dorfgemeinschaft gestärkt. Weiter soll die Bewusstseinsbildung bei den Kindern des örtlichen Bildungshauses gestärkt werden.

Die Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses sorgt zudem für eine räumliche Verbesserung bei kommenden Veranstaltungen des Ortsteils Bödigheim. Der Backofen wird derzeit noch aufgrund der Witterungsverhältnisse eingelagert und im Frühjahr 2018 dann nachträglich fest installiert.

Beschlussdatum: 01.07.2016                         Ort: Buchen-Bödigheim
Antragssteller: Stadt Buchen   Fördermodul: 1, kommunal
primäres Handlungsfeld: HF 4 Bürger für Bürger -
Engagement für kulturelle und neue soziale Angebote
  Fördersatz: 60 % / 40 %
weitere Handlungsfelder: HF 3   Status: Projekt wurde fertiggestellt



Pressemitteilungen (PM) zum Projekt:
Mittelpunkt für diverste Festivitäten, PM vom 27.02.2018 (Rhein-Neckar-Zeitung, Ausgabe Nordbaden)
"Ein gemeinschaftlicher Kraftakt", PM vom 03.01.2018 (Fränkische Nachrichten, Ausgabe Buchen/Walldürn)
"Ein echtes Gemeinschaftsprojekt verwirklicht", PM vom 03.01.2018 (Rhein-Neckar-Zeitung, Ausgabe Nordbaden)
Weitere LEADER-Projekte kommen zum Zug, PM vom 11.02.2016

EU Emblem mit Foerderspruch
EU Emblem mit Foerderspruch
Land Baden Wuerttemberg MLR